Giacometti-Adaption - Peter Braun

Direkt zum Seiteninhalt
Skulpturen
Eine andere Haltung ist möglich (Giacometti-Adaption)

Bronze, hergestellt nach einem Tonmodell im Wachsausschmelzverfahren.
Höhe: 30 cm, signiert, nummeriert, limitierte Auflage: 30 Exemplare und 4 Épreuves d´artiste
Demo der Armen
Wahnsinn! Lauter Giacomettis! Welch ein Vermögen!” (Geschenk von Tignous, dem Karikaturisten des Pariser Charlie Hebdo.

Foto links: Peter Braun
Frei nach Giacomettis Skulptur "Der schreitende Mann" / "L´Homme qui marche" (Abb. unten) anlässlich der Versteigerung bei Sotheby´s, wo sie für 74 Millionen Euro von einer Privatperson erworben wurde:

Zuletzt wechselte der schreitende Mann für 74 Millionen Euro den Besitzer. Verkäufer war die Commerzbank, die kürzlich aus Steuergeldern gerettet werden musste. Von den 16,4 Milliarden, die der deutsche Staat vor gut einem Jahr der Commerzbank als stille Einlage zur Verfügung stellte, hat die Bank noch keinen Cent zurückgezahlt. Auch von den 74 Millionen haben die Banker bisher nichts für die Rückzahlung verwendet.
Aus der „Grundsatzschrift über die Freiheit des Denkens“ – „Das Krokodil“, Ausgabe 5, Juni 2013

Im Mai 2015 erzielte Giacomettis "Zeigender Mann" in New York die Summe von umgerechnet 125 Millionen Euro!

Trotz der notwendigen Korrektur der Haltung, hier etwas günstiger:

Zurück zum Seiteninhalt